Elses Philosophie

Am Stand in der Kleinmarkthalle Frankfurt bieten wir Fleisch und Wurstwaren an, die unseren selbstgesteckten hohen MaßstĂ€ben an QualitĂ€t und Tierwohl entsprechen. Unsere Lieferanten sehen wir als Partner und haben sie sorgfĂ€ltig ausgesucht. Vor Ort haben wir uns davon ĂŒberzeugt, dass die Tiere nach artgerechten Standards gehalten werden und ohne Stress und lange Wege zur Schlachtung kommen.

Zum nachhaltigen Konzept von Else Kalbskopp gehört, dass möglichst alles vom Tieres verwertet wird. Der Trend „From Nose to Tail“ setzt sich immer weiter durch. Als ausgebildete Fleischsommerliere möchten wir unseren Kunden die in Vergessenheit geratenen VorzĂŒge von Innereien und unspektakulĂ€rer FleischstĂŒcken wieder nĂ€her bringen.

Wir haben es uns auch auf die Fahnen geschrieben, möglichst auf umweltschĂ€dliche Verpackungen zu verzichten. Wir setzen auf alternative Lösungen, wie klimafreundliche und biologisch abbaubare Verpackungen. Plastikbesteck, KunststoffschĂŒsseln oder PlastiktĂŒten sind in unserem Sortiment nicht zu finden. Besonders fĂŒr Kunden, die beim Einkauf auf Nachhaltigkeit und Transparenz Wert legen, lohnt sich ein Abstecher zu Else Kalbskopp.

Else Kalbskopp-Team

Zum Else Kalbskopp-Team gehören neben Anna Satvary auch Akiwa Heller (Fleischergeselle und Fleischsommelier) und VerkÀuferin Marion Knöll.

Akiwa Heller

Anna Satvary

Marion Knöll